80,1 Mio. Euro Förderung für E-Ladeinfrastruktur in Deutschland

Art der Meldung: Antwort der Bundesregierung Nach Angaben der Bundesregierung sind im Rahmen der Förderrichtlinie Ladeinfrastruktur (ein Marktanreizprogramm für die Elektromobilität) für den Aufbau von Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge Zuwendungen in Höhe von 80,1 Millionen Euro bewilligt worden. Im Freistaat Sachsen, Vorreiter in der Produktion von E-Automobilen, beliefen sich die Zuwendungen auf 3,14 Millionen Euro. Der Aufbau der Ladeinfrastruktur ist für den Durchbruch der Elektromobilität elementar. Bislang wurden bundesweit für 13.602 Normalladepunkte und 2.349 Schnellladepunkte Zuwendungen bewilligt. 166 Normalladepunkte und 27 Schnellladepunkte befänden sich in Sachsen. Anfang des Jahres 2019 waren in Deutschland 47,09 Millionen Pkw zugelassen, darunter 83.175 Batterie-elektrische und 66.997 Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge. Im Freistaat Sachsen gab es der Antwort zufolge zum gleichen Zeitpunkt 2,15 Millionen Pkw, darunter 2.430 Batterie-elektrische und […]
Um weiterzulesen und unsere Bewertung/Einordung zu lesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Kostenfrei starten

Jetzt registrieren und unseren PolitikfeldMonitor mit allen Funktionen 30 Tage testen. Ohne Risiko. Das kostenfreie Testabonnement endet automatisch. Eine Kündigung ist nicht nötig. Es muss auch kein Zahlungsmittel hinterlegt werden.