Anhörung des BMWi zur HOAI – Verbände fordern Angemessenheitsvorbehalt

Art der Meldung: Anhörung des BMWi Zum neuen Referentenentwurf für das geplante Gesetz zur Änderung des Gesetzes zur Regelung von Ingenieur- und Architektenleistungen hat das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) am 22.06.2020 eine Online-Anhörung veranstaltet, um die betroffenen Verbände und Experten zu Wort kommen zu lassen. Grundsätzlich soll mit dem Gesetz die Grundlage zur Änderung der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) geschaffen werden, die in Teilen vom EuGH im Juli 2019 als unzulässig erklärt worden war. Der EuGH hat spezifisch die Verbindlichkeit der Mindest- und Höchstsätze der HOAI als mit EU-Recht unvereinbar erklärt. Deswegen, so BMWi-Vertreterin Dr. Krug in der Anhörung, sei es das Ziel des Ministeriums, die HOAI möglichst vollständig und unverändert beizubehalten und nur die Verbindlichkeit der Mindest- und […]
Um weiterzulesen und unsere Bewertung/Einordung zu lesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Kostenfrei starten

Jetzt registrieren und unseren PolitikfeldMonitor mit allen Funktionen 30 Tage testen. Ohne Risiko. Das kostenfreie Testabonnement endet automatisch. Eine Kündigung ist nicht nötig. Es muss auch kein Zahlungsmittel hinterlegt werden.