AOK fordert neue Regeln für die Preisregulierung von Arzneimitteln

Art der Meldung + Relevanz: Stellungnahme AOK fordert Interimspreise für Arzneimittel
  • Die AOK nimmt anlässlich der Publikation des Arzneimittel-Kompass 2021 Stellung zu der aktuellen Tendenz von hochpreisigen Arzneimitteln
  • Im letzten Jahrzehnt ist der Durchschnittspreis von neu eingeführten Arzneimitteln um das 57-Fache gestiegen
  • Der Umsatz von hochpreisigen Arzneimitteln hat sich seit 2011 vervierfacht
  • Hochpreisige Arzneimittel werden zunehmend häufiger auf den Markt gebracht
  • Dadurch wird immer mehr Geld für die Versorgung von weniger Patient*innen ausgegeben
  • Die AOK fordert die Einführung eines Interimspreises in Kombination mit einem rückwirkenden Erstattungsbetrag
Relevanz und Bewertung: Angesichts der steigenden Tendenz zu hochpreisigen Arzneimitteln fordert die AOK die Einführung von Interimspreisen und einem rückwirkenden Erstattungsbetrag. Dies soll zu der Korrektur […]
Um weiterzulesen und unsere Bewertung/Einordung zu lesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Kostenfrei starten

Jetzt registrieren und unseren PolitikfeldMonitor mit allen Funktionen 30 Tage testen. Ohne Risiko. Das kostenfreie Testabonnement endet automatisch. Eine Kündigung ist nicht nötig. Es muss auch kein Zahlungsmittel hinterlegt werden.