Bosch investiert in Cyber Valley

Art der Meldung: Ankündigung Der Autozulieferer Bosch plant die Eröffnung eines Entwicklungszentrums für Künstliche Intelligenz (KI) in Tübingen Ende 2022. Entstehen sollen rund 700 Arbeitsplätze und eine angegliederte Doktorandenschule. Die Investitionen belaufen sich laut Angaben von Bosch auf 35 Millionen Euro. Das Zentrum wird Teil der Baden-Württembergischen Kooperation Cyber Valley sein. In der Region Stuttgart-Tübingen soll ein weltweiter Schwerpunkt für KI-Forschung und zur Entwicklung intelligenter Systeme entstehen. Neben der Universität Tübingen sind darin Unternehmen wie Amazon, Daimler und Porsche beteiligt, mit dem Ziel Wirtschaft und Forschung zu verschränken. Relevanz und Bewertung: Für ortsansässige Industrieunternehmen entstehen durch die Gründung des Zentrum Chancen zur Kooperation, in denen maschinelles Lernen direkte Anwendung finden kann. Die Nähe zum Zentrum bietet außerdem […]
Um weiterzulesen und unsere Bewertung/Einordung zu lesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Kostenfrei starten

Jetzt registrieren und unseren PolitikfeldMonitor mit allen Funktionen 30 Tage testen. Ohne Risiko. Das kostenfreie Testabonnement endet automatisch. Eine Kündigung ist nicht nötig. Es muss auch kein Zahlungsmittel hinterlegt werden.