Baugenehmigungszahlen auf hohem Niveau von Januar bis Mai 2020

Art der Meldung: Antwort der Bundesregierung auf eine parlamentarische Anfrage Die Corona-Pandemie hat sich offenbar bislang nicht in einer Verzögerung von Baugenehmigungen niedergeschlagen. In der Antwort auf die kleine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion zitiert die Bundesregierung Zahlen des Statistischen Bundesamtes: "In der Statistik der Baugenehmigungen (...) sind bisher keine negativen Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf die Anzahl der genehmigten Wohnungen zu erkennen. Diese ist im Zeitraum Januar bis Mai 2020 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3,9 Prozent gestiegen." In diesen Zeitraum fallen aber auch zweieinhalb Monate bis Mitte März, die vor dem Lockdown lagen. Relevanz und Bewertung: Die Zahlen des Statistischen Bundesamtes sind für Bauherren und Bauunternehmen, deren Genehmigungen monatelang bei den Bauämtern liegen, nur ein schwacher Trost. […]
Um weiterzulesen und unsere Bewertung/Einordung zu lesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Kostenfrei starten

Jetzt registrieren und unseren PolitikfeldMonitor mit allen Funktionen 30 Tage testen. Ohne Risiko. Das kostenfreie Testabonnement endet automatisch. Eine Kündigung ist nicht nötig. Es muss auch kein Zahlungsmittel hinterlegt werden.