Beschränkungen für Video-Sprechstunden bis 30.9. ausgesetzt

Art der Meldung: Beschluss des Bewertungsausschusses von KBV und GKV Der Bewertungsausschuss hat am Donnerstag, den 18.06.2020, beschlossen, die Spezial-Regeln zur Abrechnung der Video-Sprechstunde zu verlängern. So bleiben die Begrenzungen der Video-Sprechstunde bis zum Ende des dritten Quartals außer Kraft. Das heißt, dass weiterhin in mehr als 20 Prozent der Behandlungsfälle ausschließlich Arzt-Patienten-Kontakte in einer Video-Sprechstunde stattfinden dürfen. Der Bewertungsausschuss hatte die Begrenzungen zunächst bis zum 30. Juni aufgehoben. Weitere Spezialregelungen wurden jedoch bereits jetzt ausgesetzt. Dadurch sollen Patient*innen zurück in die Praxen kommen, um dringende Behandlungen, Kontrollen, Impfungen oder Früherkennungsuntersuchungen nicht länger aufzuschieben. Die angepassten Regelungen treten zum 1. Juli in Kraft. Relevanz und Bewertung: Der Bewertungsausschuss wird spätestens zum 15.09.2020 prüfen, ob eine weitere Verlängerung bzw. Anpassung […]
Um weiterzulesen und unsere Bewertung/Einordung zu lesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Kostenfrei starten

Jetzt registrieren und unseren PolitikfeldMonitor mit allen Funktionen 30 Tage testen. Ohne Risiko. Das kostenfreie Testabonnement endet automatisch. Eine Kündigung ist nicht nötig. Es muss auch kein Zahlungsmittel hinterlegt werden.