BMF Referentenentwurf Risikoreduzierungsgesetz soll Banken in Corona-Krise helfen

Art der Meldung: Gesetzentwurf Das BMF hat den Referentenentwurf des "Ge­setzes zur Re­du­zie­rung von Ri­si­ken und zur Stär­kung der Pro­por­tio­na­li­tät im Ban­ken­sek­tor" (Ri­si­ko­re­du­zie­rungs­ge­setz - RiG) veröffentlicht und damit die öffentliche Konsultation gestartet. Mit dem Gesetz werden verbleibende Teile des EU-Bankenpakets umgesetzt. Konkret geht es um diese Punkte:
  • Risikoreduzierung: Einführung einer verbindlichen Verschuldungsquote (Leverage Ratio) und einer strukturellen Liquiditätsquote (Net Stable Funding Ratio - NSFR)
  • Umsetzung eines internationalen Standards zu Verlustpuffern (Total Loss Absorbing Capacity), um die Abwicklung von Banken glaubwürdig zu machen und die Steuerzahler zu schützen
  • Administrative Erleichterungen für kleine und mittlere Banken mit wenig komplexen Geschäftsmodellen durch Stärkung des Prinzips der Proportionalität. Für solche Banken wird erstmals eine klare Definition eingeführt. Sie profitieren beispielsweise von deutlichen Erleichterungen […]
    Um weiterzulesen und unsere Bewertung/Einordung zu lesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

    Der PolitikfeldMonitor

    Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

    • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
    • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
    • Per E-Mail und in unserem Portal.

    Kostenfrei starten

    Jetzt registrieren und unseren PolitikfeldMonitor mit allen Funktionen 30 Tage testen. Ohne Risiko. Das kostenfreie Testabonnement endet automatisch. Eine Kündigung ist nicht nötig. Es muss auch kein Zahlungsmittel hinterlegt werden.