BMG nutzt zahlreiche Expertengremien

Art der Meldung: Antwort der Bundesregierung Das Bundesgesundheitsministerium nutzt systematisch verschiedene Expertengremien. Dies geht aus der Antwort der Bundesregierung (Drucksache 19/7520) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (Drucksache 19/6946) hervor. Das Ministerium nutzt bis zu 63 unterschiedliche Expertengremien für unterschiedliche Fachgebiete. Dabei werden vor allem Empfehlungen und untergesetzliche Maßnahmen angefragt. Diese werden bei Gesetzentwürfen berücksichtigt. Relevanz und Bewertung: Die Antwort der Bundesregierung beinhaltet eine Auflistung vieler beteiligter Gremien und Personen. Für Unternehmen, die selbst beratend tätig werden möchten oder an einer qualifizierten Beratung interessiert sind, bietet die Auflistung eine gute Übersicht verschiedener Stakeholder. Quelle: Antwort der Bundesregierung vom 11.02.19: bundestag.de
Um weiterzulesen und unsere Bewertung/Einordung zu lesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Kostenfrei starten

Jetzt registrieren und unseren PolitikfeldMonitor mit allen Funktionen 30 Tage testen. Ohne Risiko. Das kostenfreie Testabonnement endet automatisch. Eine Kündigung ist nicht nötig. Es muss auch kein Zahlungsmittel hinterlegt werden.