Bundesnetzagentur stellt neue Sicherheitsanforderungen für 5G-Netze vor

Art der Meldung: Pressemitteilung Die Bundesnetzagentur hat in Kooperation mit dem BSI einen Entwurf eines Sicherheitskatalogs für 5G-Netze vorgelegt. Es ist vorgesehen, dass die am 5G-Ausbau beteiligten Unternehmen und Verbände zu dem Entwurf Stellung beziehen. Der Entwurf beinhaltet beispielsweise Zertifizierungen bei technischen Komponenten, die in kritischen Bereichen eingesetzt werden sollen. Neben dieser Sicherheitsvorkehrung sollen sich nur vertrauenswürdige Lieferanten und Hersteller an 5G-Netzausbau beteilen dürfen. Relevanz und Bewertung: Der Entwurf ist ein wichtiger Schritt in Richtung des effektiven 5G-Netzausbaus. Die genauen Definitionen von Vertrauenswürdigkeit und anderen Begriffen des Entwurfs sind zurzeit nicht klar definiert, was für die wirtschaftlichen Stakeholder einen Raum eröffnet, an der Gestaltung des Ausbaus teilzuhaben. Quelle: Pressemitteilung auf bundesnetzagentur.de vom 15.10.19: bundesnetzagentur.de
Um weiterzulesen und unsere Bewertung/Einordung zu lesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Kostenfrei starten

Jetzt registrieren und unseren PolitikfeldMonitor mit allen Funktionen 30 Tage testen. Ohne Risiko. Das kostenfreie Testabonnement endet automatisch. Eine Kündigung ist nicht nötig. Es muss auch kein Zahlungsmittel hinterlegt werden.