Bundesregierung will mehr Güterverkehr auf die Schiene bringen

Art der Meldung: Kleine Anfrage FDP/Antwort Bundesregierung Die Bundesregierung möchte bis 2030 mit einem "Schienenpakt" zwischen Politik und Wirtschaft  deutlich mehr Güterverkehr auf die Schiene verlagern. In einer Antwort auf eine kleine Anfrage der FDP kündigt die Bundesregierung an, bis 2030 rund 30% des Güterverkehrs auf die Schiene zu verlagern. Zahlen der Allianz pro Schiene zufolge macht der Anteil der Schiene am gesamten Güterverkehr momentan 19,4% aus. Maßnahmen zur Erreichung dieses Ziels sind der Infrastrukturausbau, die Erweiterung der Infrastrukturkapazität sowie die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft des Schienensektors. Ein wichtiger Aspekt ist der Ausbau der Güterverkehrskorridore um Güterzüge mit 740 Meter […]
Um weiterzulesen und unsere Bewertung/Einordung zu lesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Kostenfrei starten

Jetzt registrieren und unseren PolitikfeldMonitor mit allen Funktionen 30 Tage testen. Ohne Risiko. Das kostenfreie Testabonnement endet automatisch. Eine Kündigung ist nicht nötig. Es muss auch kein Zahlungsmittel hinterlegt werden.