CO₂-Emissionen um sieben Prozent gesunken: Verkehr und Gebäude problematisch

Art der Meldung: Studie Laut einer Studie (PDF, 70 Seiten) des Berliner Think Tanks Augora Energiewende sind die CO2-Emissionen in Deutschland 2019 erstmals gesunken – um mehr als 50 Tonnen. Der Grund liegt in den erneuerbaren Energien, die erstmals mehr Strom erzeugten als Kern- und Kohlekraftwerke zusammen. Die Studie identifiziert die gestiegenen Preise für CO2-Zertifikate als wichtigen Faktor der Entwicklung. Sie führten zu einer geminderten Wettbewerbsfähigkeit von Strom aus fossilen Kraftstoffen, was eine Produktionsreduktion zur Folge hatte. Gebäude- und Verkehrsemissionen torpedieren laut Studie die CO2 Einsparungen. Im Gebäudesektor stieg der Verbrauch von Heizöl und Erdgas. Im Verkehrssektor wurde deutlich mehr Benzin und Diesel verbraucht als im Vorjahr. Vor allem der steigende Anteil schwerer Fahrzeuge mit großen […]
Um weiterzulesen und unsere Bewertung/Einordung zu lesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Kostenfrei starten

Jetzt registrieren und unseren PolitikfeldMonitor mit allen Funktionen 30 Tage testen. Ohne Risiko. Das kostenfreie Testabonnement endet automatisch. Eine Kündigung ist nicht nötig. Es muss auch kein Zahlungsmittel hinterlegt werden.