Cyberattacken auf Hochschulen und Forschungseinrichtungen

Art der Meldung: Parlamentarische Anfrage Die FDP-Fraktion interessiert sich für den Zustand der IT-Systeme deutscher Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Wissenschaftsorganisationen, die durch den Bund finanziert werden. Außerdem soll das Risiko von Cyberangriffen und deren Folgen bewertet werden. Die Bundesregierung nimmt wie folgt Stellung: Da die Hochschulen der Zuständigkeit der Länder unterliegen, erfasst die Regierung keinerlei Daten über oben genannten Zustand. Als Einrichtungen und Organisationen, die der Bund finanziert, werden die Mitglieder der Allianz der Wissenschaftsorganisationen eingestuft. Es handelt sich hierbei um rechtlich selbstständige Organisationen, die Cyberangriffe nicht verpflichtend den Bundesbehörden melden müssen. Dementsprechend liegen keine Statistiken vor. Die Hochschul- und Forschungslandschaft wird als "attraktives Ziel für das Ausspähen vertraulicher Daten und/oder für die Sabotage der Serverinfrastruktur" bewertet. […]
Um weiterzulesen und unsere Bewertung/Einordung zu lesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Kostenfrei starten

Jetzt registrieren und unseren PolitikfeldMonitor mit allen Funktionen 30 Tage testen. Ohne Risiko. Das kostenfreie Testabonnement endet automatisch. Eine Kündigung ist nicht nötig. Es muss auch kein Zahlungsmittel hinterlegt werden.