Das EU-Parlament fordert eine Europäische Gesundheitsunion

Art der Meldung: Resolution des Europäischen Parlaments Die Corona-Krise hat gezeigt, wie wichtig ein resilientes und handlungsfähiges Gesundheitssystem ist. Mit Blick auf notwendige Abstimmungen auf EU-Ebene in den kommenden Monaten, hat die Verbesserung eines einheitlichen und kooperativen europäischen Gesundheitssystems an Bedeutung gewonnen. Mit der Verabschiedung einer Resolution hat das Europäische Parlament diese Bedeutung unterstrichen. Die Resolution stellt die Grundsätze einer künftigen Gesundheitsstrategie für die Zeit nach der Corona-Pandemie dar. So fordern die Abgeordneten die EU-Mitgliedstaaten auf, im Bereich der Gesundheit deutlich stärker zusammenzuarbeiten, um eine Europäische Gesundheitsunion zu schaffen. Nationale Gesundheitssysteme sollten beispielsweise einen Mindeststandard erfüllen, um in Krisensituationen gerüstet zu sein. Zudem wird die Schaffung eines Europäischen Gesundheitsreaktionsmechanismus gefordert. Die Pharma-Strategie der EU-Kommission, an welcher […]
Um weiterzulesen und unsere Bewertung/Einordung zu lesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Kostenfrei starten

Jetzt registrieren und unseren PolitikfeldMonitor mit allen Funktionen 30 Tage testen. Ohne Risiko. Das kostenfreie Testabonnement endet automatisch. Eine Kündigung ist nicht nötig. Es muss auch kein Zahlungsmittel hinterlegt werden.