Datenstrategie der Bundesregierung

Art der Meldung: Eckpunktepapier Das Kabinett hat Eckpunkte für eine Datenstrategie der Bundesregierung beschlossen. Ziel der Strategie ist es, die Datenbereitstellung und den -zugang zu verbessern, eine verantwortungsvolle Datennutzung zu fördern, die Datenkompetenz in der Gesellschaft zu erhöhen und den Staat zum Vorreiter einer Datenkultur zu machen. Die Strategie soll sich sowohl mit personenbezogenen als auch nicht-personenbezogenen Daten befassen. Um Staat, Wirtschaft und Gesellschaft gleichermaßen in die Strategie einzubinden, ist ein breiter Beteiligungsprozess geplant. In diesen sollen unter anderem auch Empfehlungen der Datenethikkommission, der Kommission Wettbewerbsrecht 4.0 und anderer Experten einfließen. Relevanz und Bewertung: Die Datenstrategie steht noch ganz am Anfang: Für deutsche Unternehmen bedeutet dies, dass sie in den kommenden Monaten den künftigen Inhalt maßgeblich nach ihren jeweiligen Bedürfnissen […]
Um weiterzulesen und unsere Bewertung/Einordung zu lesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Kostenfrei starten

Jetzt registrieren und unseren PolitikfeldMonitor mit allen Funktionen 30 Tage testen. Ohne Risiko. Das kostenfreie Testabonnement endet automatisch. Eine Kündigung ist nicht nötig. Es muss auch kein Zahlungsmittel hinterlegt werden.