Drogenbeauftragte wechselt ins Europaparlament

Art der Meldung: Positionswechsel Die Bundesdrogenbeauftragte Marlene Mortler wechselt zum 1. Juli in das Europaparlament. Damit gibt sie ihren Posten als Bundesdrogenbeauftragte frei. Die CSU-Politikerin profitiert von den Zugewinnen der Christsozialen in Mittelfranken. Sie hat in ihrer Funktion als Bundesdrogenbeauftrage zu den Cannabis-Legalisierungsgegnerin gehört und gilt als Hardlinerin. Wer den Posten übernehmen wird ist noch unklar. Relevanz: Mit Blick auf die steigende Akzeptanz in der Bevölkerung für medizinisches Cannabis und eine Neuregelung bei sogenannten "Kleinstvergehen" wird aus verschiedenen Richtungen nun eine Expertin oder ein Experte des Feldes für die Stelle gefordert. Quelle: Meldung des Gesundheitsministeriums: Link
Um weiterzulesen und unsere Bewertung/Einordung zu lesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Kostenfrei starten

Jetzt registrieren und unseren PolitikfeldMonitor mit allen Funktionen 30 Tage testen. Ohne Risiko. Das kostenfreie Testabonnement endet automatisch. Eine Kündigung ist nicht nötig. Es muss auch kein Zahlungsmittel hinterlegt werden.