EDPIA: Europäischen digitalen Zahlungsverkehr voranbringen

Art der Meldung: Politische Verbandsinitiative In Brüssel hat sich am 7. Mai ein neuer Verband von Zahlungsdienstleistern zusammengeschlossen. Die European Digital Payments Industry Alliance (EDPIA) will durch die Zusammenarbeit mit Banken und Finanzdienstleistern den Handel und damit auch die Verbraucher für sichere und effiziente digitale Payment-Lösungen gewinnen. Der Zusammenschluss soll die Wettbewerbsfähigkeit europäischer Anbieter stärken. Aktuell besteht der Verband aus vier Unternehmen der Ingenico Group, der Nets Group, Nexi und  Worldline. Er vertritt die Interessen von Zahlungsdienstleistern, die ihren Hauptsitz in Europa haben und die selbst keine Finanzdienstleistungen anbieten. Sobald die Corona-Lage es zulässt, soll der Dialog mit politischen Entscheidungsträgern und anderen Interessenvertretern auf EU-Ebene starten. Relevanz und Bewertung: In der Finanzwirtschaft organisieren sich zunehmend Anbieter auf politischer Ebene, die […]
Um weiterzulesen und unsere Bewertung/Einordung zu lesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Kostenfrei starten

Jetzt registrieren und unseren PolitikfeldMonitor mit allen Funktionen 30 Tage testen. Ohne Risiko. Das kostenfreie Testabonnement endet automatisch. Eine Kündigung ist nicht nötig. Es muss auch kein Zahlungsmittel hinterlegt werden.