Elektromobiltät im Baugewerbe

Art der Meldung: Pilotprojekt Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit fördert mit 660.000 Euro das Pilotprojekt eines 28 Tonnen schweren Elektro-Baggers mit Lithium-Ionen-Batteriespeicher, der allein mit Strom fährt und arbeitet. Der kabellose elektrische Bagger soll einen umweltschonenden, saubereren und leiseren Baggerbetrieb demonstrieren und dessen Betriebstauglichkeit im Vergleich zu einem konventionellen Dieselbagger im großtechnischen Einsatz nachweisen. Die prognostizierte CO2-Einsparung beträgt etwa 50 Prozent der Emissionen. Relevanz und Bewertung: Das Thema Elektromobilität setzt sich inzwischen auch außerhalb des Personen- und Güterverkehrs in verwandten Branchen und Nischensektoren durch. Für Hersteller von Batterie- und Ladetechnologien und entsprechenden Anwendungen eröffnen sich neue Märkte. Unternehmen des Baugewerbes, sollten beobachten, wie sich der Faktor Klimafreundlichkeit im Bausektor entwickelt und ob er weiterhin an Bedeutung gewinnt […]
Um weiterzulesen und unsere Bewertung/Einordung zu lesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Kostenfrei starten

Jetzt registrieren und unseren PolitikfeldMonitor mit allen Funktionen 30 Tage testen. Ohne Risiko. Das kostenfreie Testabonnement endet automatisch. Eine Kündigung ist nicht nötig. Es muss auch kein Zahlungsmittel hinterlegt werden.