Energiewirtschaftsrecht an EU-Vorgaben und die Wasserstoff-Strategie anpassen

Art der Meldung + Relevanz: Politische Initiative/Gesetzentwurf + Industrie braucht Sicherheit für langfristige Investitionsentscheidungen
  • Bundeskabinett hat vor etwa einem Jahr (Juni) Deutschlands „Nationale Wasserstoffstrategie“ angekündigt; im Oktober war dazu eine Anhörung im Bundestag
  • Bis 2030 soll der Bedarf von industriellen Wasserstoff bereits auf rund 100 Terrawattstunden (TWh) ansteigen; nur 14 Prozent davon können in Deutschland produziert werden; bis zu fünf Gigawatt Elektrolyseurleistung sollen dafür in Deutschland aufgebaut werden - noch im Dezember wurde Anträge dazu im Bundestag mehrheitlich abgelehnt
  • Zwischenzeitlich hat die Bundesregierung einen Gesetzentwurf „zur Umsetzung unionsrechtlicher Vorgaben und zur Regelung reiner Wasserstoffnetze im Energiewirtschaftsrecht“ vorgelegt; dieser wurde in einer weiteren Expertenanhörung im April im Ausschuss für Wirtschaft und Energie diskutiert
  • Es ging/geht um die […]
    Um weiterzulesen und unsere Bewertung/Einordung zu lesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

    Der PolitikfeldMonitor

    Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

    • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
    • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
    • Per E-Mail und in unserem Portal.

    Kostenfrei starten

    Jetzt registrieren und unseren PolitikfeldMonitor mit allen Funktionen 30 Tage testen. Ohne Risiko. Das kostenfreie Testabonnement endet automatisch. Eine Kündigung ist nicht nötig. Es muss auch kein Zahlungsmittel hinterlegt werden.