Erneuerbare Energien überholen Kohlestrom

Art der Meldung: Jahresbilanz 2019 wurde erstmals deutlich mehr Strom aus erneuerbaren Energien gewonnen, als aus Stein- und Braunkohlekraftwerken. Mit Insgesamt fast 243 Milliarden Kilowattstunden Strom ergibt dies einen deutlichen Zuwachs um 8 Prozent um Vorjahr. Damit deckt Strom aus erneuerbaren Energiequellen nun etwa 42 Prozent des Stromverbrauchs (2018: 37,8 Prozent). Dies ergab die vorläufige Auswertung verfügbarer Daten für 2019 durch die Arbeitsgruppe Erneuerbare Energien-Statistik (AGEE-Stat) beim Umweltbundesamt (UBA). Dem starken Wachstum der Stromerzeugung steht ein gemischtes Bild beim Zubau von Erzeugungskapazitäten gegenüber: Der Zubau neuer Photovoltaikleistung stieg im Vergleich zum Vorjahr an, allerdings sank der Zubau an Windenergieanlagen an Land aufgrund langwieriger Genehmigungsverfahren auf den tiefsten Wert seit etwa 20 Jahren. Relevanz und Bewertung: Das […]
Um weiterzulesen und unsere Bewertung/Einordung zu lesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Kostenfrei starten

Jetzt registrieren und unseren PolitikfeldMonitor mit allen Funktionen 30 Tage testen. Ohne Risiko. Das kostenfreie Testabonnement endet automatisch. Eine Kündigung ist nicht nötig. Es muss auch kein Zahlungsmittel hinterlegt werden.