EU: Digitalsteuer vorerst gescheitert

Art der Meldung: Artikel Die Digitalsteuer ist am Widerstand jener EU-Mitgliedstaaten gescheitert, die als Standorte für starke IT-Konzerne dienen. Dies ist nach einem Treffen der EU-Finanzminister am 12.03.2019 deutlich geworden. Damit ist vorerst nicht mehr mit einer Einführung der Digitalsteuer auf EU-Ebene zu rechnen. Während Deutschland weiterhin eine internationale Lösung anstrebt, arbeitet Frankreich an einer nationalen Digitalsteuer. Relevanz und Bewertung: Für Unternehmen, die von einer solchen Steuer betroffen wären, ist das Scheitern eine gute Nachricht. Staaten, die von der Branche profitieren, können sich weiterhin als vorteilhaften Standort präsentieren. Für Stakeholder, die geschäftliche Verbindungen nach Frankreich pflegen, können die nationalen Bestrebungen dort allerdings Geschäftsabläufe und Besteuerungen verkomplizieren. Quelle: Artikel auf tagesschau.de vom 12.03.19: tagesschau.de
Um weiterzulesen und unsere Bewertung/Einordung zu lesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Kostenfrei starten

Jetzt registrieren und unseren PolitikfeldMonitor mit allen Funktionen 30 Tage testen. Ohne Risiko. Das kostenfreie Testabonnement endet automatisch. Eine Kündigung ist nicht nötig. Es muss auch kein Zahlungsmittel hinterlegt werden.