EU-Kommission legt Gesetzesentwurf für entwaldungsfreie Lieferketten vor

Art der Meldung + Relevanz: Gesetzesentwurf + künftig strenge Regeln für Importeure von Produkten aus Entwaldungsgebieten
  • Importeure müssen künftig dokumentieren können, dass ihre Produkte nicht aus entwaldeten Gebieten stammen
  • Gesetzentwurf folgt ähnlicher Logik wie EU-Lieferkettengesetz zum Schutz von Menschenrechten
  • Geregelt werden sollen Produkte wie Rindfleisch, Kaffee, Kakao, Palmöl, Soja und Holz
Relevanz und Bewertung: 10 Prozent der weltweiten Entwaldung sind auf den Verbrauch der Europäer zurückzuführen. Produkte, die auf dem europäischen Binnenmarkt gehandelt werden, sollen daher nicht zur Abholzung bzw. Brandrodungen führen, so der Plan der Europäischen Kommission. Angesichts aktueller Lieferengpässe und allgemeinen Rohstoffmangels, fürchten Unternehmen, die Verordnung könne zu restriktiv ausfallen. Der Import von Kautschuk und Mais wird allerdings in der […]
Um weiterzulesen und unsere Bewertung/Einordung zu lesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Kostenfrei starten

Jetzt registrieren und unseren PolitikfeldMonitor mit allen Funktionen 30 Tage testen. Ohne Risiko. Das kostenfreie Testabonnement endet automatisch. Eine Kündigung ist nicht nötig. Es muss auch kein Zahlungsmittel hinterlegt werden.