EU: Neue E-Quoten beim öffentlichen Fahrzeugkauf

Art der Meldung: politische Initiative Die EU-Mitgliedstaaten und Vertreter des EU-Parlaments haben sich auf verbindliche Beschaffungsziele für emissionsfreie und emissionsarme Fahrzeuge durch Behörden und öffentliche Unternehmen geeinigt. Für die Mitgliedstaaten wurden nach Einwohnerzahl und Wirtschaftsleistung unterschiedliche Zielkorridore vereinbart. Bis zum Jahr 2025 sollen zwischen einem Viertel und der Hälfte aller Busse umweltfreundlich sein, während bereits fünf Jahre später die Quoten zwischen 33 und 66 % zu liegen haben. Laut der NGO "Transport & Environment" bedeutet dies für Deutschland, dass etwa ein Viertel aller neu zu beschaffenen Busse im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) vollelektrisch und damit emissionsfrei zu fahren habe. Die Zielvorgaben gelten auch für behördliche Dienst- und Nutzfahrzeuge. Relevanz und Bewertung: Mit der "Clean Vehicle Directive" erlässt die EU eine Richtlinie, […]
Um weiterzulesen und unsere Bewertung/Einordung zu lesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Kostenfrei starten

Jetzt registrieren und unseren PolitikfeldMonitor mit allen Funktionen 30 Tage testen. Ohne Risiko. Das kostenfreie Testabonnement endet automatisch. Eine Kündigung ist nicht nötig. Es muss auch kein Zahlungsmittel hinterlegt werden.