Europäische Bankenaufsicht passt Finanzmarktvorgaben weiter an

Art der Meldung: Pressemitteilung Die Europäische Bankenaufsicht (EBA) gibt erneut eine Orientierungshilfe, wie "Aufsichtsbehörden ihre Anforderungen in Bezug auf das Marktrisiko, die Berichtspflichten, den aufsichtlichen Überprüfungs- und Bewertungsprozess (Supervisory Review and Evaluation ProcessSREP), die Sanierungsplanung, das IT-Sicherheitsmanagement, Verbriefungen und Schuldenmoratorien in der Corona-Krise weiter flexibilisieren können." Außerdem schlägt die EBA beim Marktrisiko vor, bis Ende 2020 einen Diversifikationsfaktor von 66 Prozent im Rahmen der prudenziellen Bewertung anzuwenden. Zusätzlich räumt die EBA Banken und Finanzinstituten eine Entlastung im Bereich der Berichterstattung bis zum September 2021 ein. Die BaFin unterstützt diese Änderungen und übernimmt die Vorgaben für ihre eigene Aufsicht. Relevanz und Bewertung: Angesichts […]
Um weiterzulesen und unsere Bewertung/Einordung zu lesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Kostenfrei starten

Jetzt registrieren und unseren PolitikfeldMonitor mit allen Funktionen 30 Tage testen. Ohne Risiko. Das kostenfreie Testabonnement endet automatisch. Eine Kündigung ist nicht nötig. Es muss auch kein Zahlungsmittel hinterlegt werden.