Expertenanhörung zur Umsetzung von Maßnahmengesetze in der Infrastruktur

Art der Meldung: Öffentliche Anhörung im Verkehrsausschuss am 15.1.2020 Mit einem Gesetzentwurf vom Dezember 2019 hat die Bundesregierung ein Vorhaben aus dem Koalitionsvertrag auf den Weg gebracht. Bestimmte wichtige Verkehrsinfrastrukturprojekte sollen per Bundestagsbeschluss bzw. Gesetz und nicht wie üblich per Verwaltungsakt Baurecht erlangen. Um dieses in der Breite zu erörtern, hat der Ausschuss verschiedene Experten zu einer öffentlichen Anhörung eingeladen. Einige Vertreter befürworten das Maßnahmengesetzvorbereitungsgesetz (MgvG), es gibt aber auch eine Reihe von Kritikern. CONTRA: Der Geschäftsführer des "Unabhängigen Instituts für Umweltfragen", Michael Zschiesche, geht davon aus, dass das MgvG die Planung für die Verkehrsinfrastrukturprojekte sogar verlängern werde.  Zukunftsweisender im Sinne einer Planungsbeschleunigung wäre es, die zuständigen Ämter und Behörden mit Ressourcen auszustatten. Laura von Vittorelli vom Bund für […]
Um weiterzulesen und unsere Bewertung/Einordung zu lesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Kostenfrei starten

Jetzt registrieren und unseren PolitikfeldMonitor mit allen Funktionen 30 Tage testen. Ohne Risiko. Das kostenfreie Testabonnement endet automatisch. Eine Kündigung ist nicht nötig. Es muss auch kein Zahlungsmittel hinterlegt werden.