GDV-Studie: Cyber-Bedrohung im Home-Office immer noch massiv

Art der Meldung + Relevanz: Studie des GDV + KMU investieren trotz Gefährdung zu wenig in IT-Sicherheit
  • In mehreren Umfragen des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) zeigt sich immer noch eine große Bedrohung der Wirtschaft im Home-Office durch Angriffe auf die IT
  • 26% der KMUs geben an, dass sich die Zahl der Cyberattacken in der Pandemie erhöht hätte. 8% sehen neue Cyberbedrohungen in der Pandemie
  • Nur 8% der KMUs haben ihre IT-Sicherheitsregeln/Datenschutzregeln überarbeitet und lediglich  7% in IT-Sicherheit investiert
  • 50% der KMUs erlauben die Nutzung privater Geräte
  • 28% nutzen für dienstliche Kommunikation Messenger-Dienste wie WhatsApp
Relevanz und Bewertung: Kleine und mittelständische Unternehmen nehmen das Gefährdungspotenzial von ungesichertem Home-Office immer noch auf […]
Um weiterzulesen und unsere Bewertung/Einordung zu lesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Kostenfrei starten

Jetzt registrieren und unseren PolitikfeldMonitor mit allen Funktionen 30 Tage testen. Ohne Risiko. Das kostenfreie Testabonnement endet automatisch. Eine Kündigung ist nicht nötig. Es muss auch kein Zahlungsmittel hinterlegt werden.