Gesetzesentwurf für BürgerID

Art der Meldung + Relevanz: Gesetzesentwurf + Steuernummer wird Bürgernummer Die Bundesregierung hat den Entwurf eines “Registermodernisierungsgesetzes” vorgelegt Die Steueridentifikationsnummer soll “einheitliches nicht-sprechendes Identifikationsmerkmal” werden Vorhandene Steuer-ID-Strukturen sollen durch registerübergreifendes Identitätsmanagement ergänzt werden Statt die Daten bei jedem Verwaltungsvorgang einzugeben sollen diese zentral bei der Registermodernisierungsbehörde liegen Für Bürger*innen wird ein Datencockpit aufgebaut, in dem transparent jeder Datenaustausch zwischen Behörden nachgesehen werden kann Bundesregierung lehnt sektorspezifische IDs (statt einer mehrere Nummern für unterschiedliche Verwaltungsbereiche) aufgrund von größerem Aufwand ab   Relevanz und Bewertung: Für die Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes ist es notwendig, digitale Register aufzubauen um bestimmte Stammdaten natürlicher Personen immer verfügbar zu haben. So können alle Behörden, die für einen Verwaltungsvorgang diese Daten benötigen, schnell darauf zugreifen. Das spart den […]
Um weiterzulesen und unsere Bewertung/Einordung zu lesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Kostenfrei starten

Jetzt registrieren und unseren PolitikfeldMonitor mit allen Funktionen 30 Tage testen. Ohne Risiko. Das kostenfreie Testabonnement endet automatisch. Eine Kündigung ist nicht nötig. Es muss auch kein Zahlungsmittel hinterlegt werden.