Brachflächenpotenzial für Wohnungsbau, weniger Flächenverbrauch

Art der Meldung: Pressemitteilung des Deutschen Bundestags Wohnungsbau und Flächenfraß können laut Bundesregierung sehr wohl in Einklang gebracht werden. Die FDP-Bundestagsfraktion hatte in einer Kleinen Anfrage (Drucksache 19/3096) vom 29.6.2018 angefragt. Die Antwort der Bundesregierung (Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat) mit der Drucksachen-Nummer 19/3408 lautet, dass man sich klar zum „30-Hektar-Ziel“ bis 2020 bekenne, also ab 2020 soll pro Tag nicht mehr als 30ha Fläche in Deutschland versiegelt werden (aktuell liegt diese Zahl lt. Umweltbundesamt bei ca. 60ha). Zudem hält es die Bundesregierung für machbar, 1,5 Mio. Wohnungen errichten zu lassen – durch die Marktteilnehmer. Relevanz und Relevanz: Information richtet sich an alle Planenden und Bauschaffenden. […]
Um weiterzulesen und unsere Bewertung/Einordung zu lesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Kostenfrei starten

Jetzt registrieren und unseren PolitikfeldMonitor mit allen Funktionen 30 Tage testen. Ohne Risiko. Das kostenfreie Testabonnement endet automatisch. Eine Kündigung ist nicht nötig. Es muss auch kein Zahlungsmittel hinterlegt werden.