Großes Potenzial für Nanotechnologie u.a. in der Medizin

Art der Meldung: Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion Laut Bundesregierung ist die Nanotechnologie Querschnittsforschung. Sie "grenzt sich nicht durch ihren Anwendungsbezug von anderen Technologien ab." Das auch mit dem Größenbezug zu tun: Ein Nanometer ist ein Milliardstel Meter. Das reicht bis zur atomaren Ebene und die ist allgegenwärtig. Insbesondere im Bereich der Medizin sieht die Bundesregierung weiterhin große Anwendungsfelder für diese Technologie. Das macht sie in einer Antwort auf eine Kleine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion deutlich. Zwar lasse sich der wirtschaftliche oder gar therapeutische Nutzen aktuell noch nicht abschätzen, weil die Forschung insbesondere bei der Nanorobotik oder der Maschinen auf molekularer Basis noch in den Anfängen stecke. In anderen Bereichen sei man aber über die Grundlagenforschung schon […]
Um weiterzulesen und unsere Bewertung/Einordung zu lesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Kostenfrei starten

Jetzt registrieren und unseren PolitikfeldMonitor mit allen Funktionen 30 Tage testen. Ohne Risiko. Das kostenfreie Testabonnement endet automatisch. Eine Kündigung ist nicht nötig. Es muss auch kein Zahlungsmittel hinterlegt werden.