Homeoffice-Gesetz hoch umstritten

Art der Meldung: Gesetzesentwurf Im Februar 2019 hat sich die SPD auf wegweisende arbeitspolitische Forderungen geeinigt, unter anderem auf die gesetzliche Verankerung eines Rechts auf mobiles Arbeiten und Homeoffice. Ende April 2020 verkündete Arbeitsminister Heil (SPD), dass er an einem Gesetz für ein Recht auf Homeoffice arbeite, welches er bis Herbst vorlegen werde. "Jeder, der möchte und bei dem es der Arbeitsplatz zulässt, soll im Homeoffice arbeiten können - auch wenn die Corona-Pandemie wieder vorbei ist." Neben den Unionsparteien lehnen der Bundesverband mittelständischen Wirtschaft (BVMV) und die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) ein Recht auf Homeoffice bislang ab (elfnullelf berichtete). Laut Arbeitgeberverband kommt es ins Deutschland häufig zu einer Überregulierung:
  • Bislang wurde […]
    Um weiterzulesen und unsere Bewertung/Einordung zu lesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

    Der PolitikfeldMonitor

    Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

    • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
    • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
    • Per E-Mail und in unserem Portal.

    Kostenfrei starten

    Jetzt registrieren und unseren PolitikfeldMonitor mit allen Funktionen 30 Tage testen. Ohne Risiko. Das kostenfreie Testabonnement endet automatisch. Eine Kündigung ist nicht nötig. Es muss auch kein Zahlungsmittel hinterlegt werden.