IfW Kiel: eMobilität bei Einsatz von Kohlestrom nicht klimafreundlich

Art der Meldung: Gutachten Ulrich Schmidt vom Institut für Weltwirtschaft der Universität Kiel hat in einem Policy Brief vom 15.06. die aktuelle Klimaverträglichkeit von eMobilität angezweifelt. Schmidt zufolge würde in Kalkulationen häufig unterschätzt, wie stark der Ausbau der eMobilität in Deutschland die Umwelt belastet. Eine Verstromung erneuerbarer Energien wäre gegenüber der Betankung von Fahrzeugen sinnvoller, da so die Energieerzeugung mit Kohle weiter reduziert werden könnte. Aufgrund der Praxis des Emissionshandels kann die Betankung eines Fahrzeugs mit Energie aus einer klimaneutralen Quelle nicht als Nullrechnung gewertet werden. Dieselbe erneuerbare Energie wäre auch als Ersatz für Kohlestrom nutzbar gewesen, weshalb der positive Klimaeffekt ausbleibt. Auf Grundlage der aktuellen Situation würden elektrische Fahrzeuge eine um […]
Um weiterzulesen und unsere Bewertung/Einordung zu lesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Kostenfrei starten

Jetzt registrieren und unseren PolitikfeldMonitor mit allen Funktionen 30 Tage testen. Ohne Risiko. Das kostenfreie Testabonnement endet automatisch. Eine Kündigung ist nicht nötig. Es muss auch kein Zahlungsmittel hinterlegt werden.