Deutscher Kohleausstieg setzt auf Erdgas

Art der Meldung: Gesetzesentwurf Bei den Verhandlungen zum Kohleausstiegsgesetz zeichnet sich eine hohe Förderung von Erdgastechnologien ab. Die Förderung von Windkraft und Solarstrom bleibt bislang unerwähnt. Der Gesetzentwurf sieht Millionen-Zuschüsse für die Umstellung von Anlagen mit Kraft-Wärme-Kopplung von Kohle auf andere Energieträger. So soll auch Erdgas den sogenannten Kohleersatzbonus erhalten. Der Gesetzentwurf muss noch im Kabinett verhandelt werden. Relevanz und Bewertung: Durch die Bestrebungen der Bundesregierung zeichnet sich ab, dass Erdgas durchaus als eine langfristige Lösung für den Kohleausstieg und die Energiewende in Betracht gezogen wird. Sollte der Gesetzesentwurf so zu Stande kommen, gäbe es hohe Investitionsanreize für gasgetriebene KWK-Anlagen.   Quelle: bizz-energy.com am 10.01.20
Um weiterzulesen und unsere Bewertung/Einordung zu lesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Kostenfrei starten

Jetzt registrieren und unseren PolitikfeldMonitor mit allen Funktionen 30 Tage testen. Ohne Risiko. Das kostenfreie Testabonnement endet automatisch. Eine Kündigung ist nicht nötig. Es muss auch kein Zahlungsmittel hinterlegt werden.