Kommt das oft geforderte Bauministerium?

Art der Meldung + Relevanz: Politische Initiative + ein Adressat für alle Planungs- u. Baubelange inkl. Städtebauförderung
  • Planen + Bauen hat seit der Ära Kohl eine eher wechselvolle Geschichte:
    • 1998 bis 2005 war das Thema Teil des „Bundesministeriums für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen" (BMVBW)
    • 2005 bis 2013 war es Teil des „Bun­­des­­mi­nis­te­riums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung“ (BMVBS, aktuell noch BMVI)
    • 2013 bis 2018 gehörte das Bauressort zum „Bundesministerium für Umwelt, Natur­schutz, Bau und Reaktor­sicher­heit" (BMUB)
    • zuletzt bis aktuell ist Planen und Bauen im „Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI)“ beheimatet
  • Viele Verbände und Unternehmen haben in den zurückliegenden Jahren ein eigenes Ministerium für den Planungs- u. Bausektor gefordert - auch der
    Um weiterzulesen und unsere Bewertung/Einordung zu lesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

    Der PolitikfeldMonitor

    Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

    • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
    • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
    • Per E-Mail und in unserem Portal.

    Kostenfrei starten

    Jetzt registrieren und unseren PolitikfeldMonitor mit allen Funktionen 30 Tage testen. Ohne Risiko. Das kostenfreie Testabonnement endet automatisch. Eine Kündigung ist nicht nötig. Es muss auch kein Zahlungsmittel hinterlegt werden.