PwC-Studie: Wenig Strategie, aber BIM kommt immer mehr zum Einsatz

Art der Meldung: Studie Die Digitalisierung der Bauindustrie schreitet weiter voran: Mehr als die Hälfte der deutschen Bauunternehmen (52 Prozent) hat laut einer Studie von Price Waterhouse Coopers (PWC) Erfahrungen mit dem Prozess Building Information Modeling (BIM) gesammelt. BIM steht für den Prozess des digitalen Planens und Bauens. Mit dieser Methode wird das Planen, Ausführen und Bewirtschaften von Gebäuden mit Hilfe von digitalen Lösungen optimiert. Gut 80 Prozent der Firmen wollen in den kommenden Jahren mit BIM arbeiten. Die Studienverfasser haben aber auch festgestellt, dass derzeit weniger als jedes fünfte Unternehmen über eine ausgereifte Strategie für das digitale Bauen verfügt. Dieses Thema wollen aber 39 Prozent angehen und sind dabei, eine solche Strategie für BIM zu entwickeln. Für die […]
Um weiterzulesen und unsere Bewertung/Einordung zu lesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Kostenfrei starten

Jetzt registrieren und unseren PolitikfeldMonitor mit allen Funktionen 30 Tage testen. Ohne Risiko. Das kostenfreie Testabonnement endet automatisch. Eine Kündigung ist nicht nötig. Es muss auch kein Zahlungsmittel hinterlegt werden.