Ridesharing-Dienst Moia fährt in Hannover nur noch elektrisch

Art der Meldung: Unternehmensnachricht Die VW-Tochter Moia, die u.a. in Hannover einen sogenannten Ridesharing-Dienst anbietet, hat ihre Flotte am Standort Hannover komplett elektrisiert und nimmt in Kürze wieder den Betrieb auf. Laut eigenen Angaben setzt das Unternehmen damit seine Pläne vollständig zu elektrisieren, zwei Jahr früher um als geplant. Die Zeiten sind corona-bedingt noch eingeschränkt und seit April ruht der Service komplett. Ridesharing oder Ridepooling soll als individualisiertes Bindeglied zwischen Haustür und öffentlichem Personennahverkehr (ÖPNV) dienen. Ob lediglich eine Modeerscheinung der Sharing Economy oder ein wirklich notwendiger Mobiltätsbaustein, wird sich noch zeigen müssen. Die Bahn-Tochter Clevershuttle hat einige Standorte wie Dresden und Berlin bereits wieder aufgegeben. Relevanz und Bewertung: Die Ankündigung von Moia kann dem individuellen Elektroantrieb gerade in Städten […]
Um weiterzulesen und unsere Bewertung/Einordung zu lesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Kostenfrei starten

Jetzt registrieren und unseren PolitikfeldMonitor mit allen Funktionen 30 Tage testen. Ohne Risiko. Das kostenfreie Testabonnement endet automatisch. Eine Kündigung ist nicht nötig. Es muss auch kein Zahlungsmittel hinterlegt werden.