Schnellladegesetz soll den Durchbruch bei Ladeinfrastruktur bringen

Art der Meldung + Relevanz: Gesetzentwurf/Kabinettsvorlage + Schnellladeinfrastruktur soll in wettbewerblicher Ausschreibung rascher vorankommen
  • Entwurf eines Gesetzes über die Bereitstellung flächendeckender Schnellladeinfrastruktur für reine Batterieelektrofahrzeuge (Schnellladegesetz - SchnellLG) - siehe Download-Link weiter unten
  • Rechtsgrundlage für wettbewerbliche Ausschreibungen des flächendeckenden Aufbaus; für jedermann zugänglich; Laden soll so einfach wie Tanken werden
  • Kabinett soll sich in seiner 130. Sitzung am 10.2.2021 damit befassen
  • Reduktionsziel im Verkehrssektor bis 2030: 42 Prozent ggü. 1990
  • Plug-In-Hybride sollen von Nutzung nicht ausgeschlossen sein - was der Titel suggeriert
  • Gesetz enthält Verordnungsermächtigung; Ausschreibungsflexibilitäten; sowie Regelungen zum Schnellladen an Bundesautobahnen; keine Zustimmungspflicht der Länder
  • Beteiligte Ressorts: BMF, BMU, BMI
  • Alle fünf Jahre soll in Zukunft ein Fortschrittsbericht des Verkehrsministeriums erfolgen - erstmalig am 1.7.2025
Um weiterzulesen und unsere Bewertung/Einordung zu lesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Kostenfrei starten

Jetzt registrieren und unseren PolitikfeldMonitor mit allen Funktionen 30 Tage testen. Ohne Risiko. Das kostenfreie Testabonnement endet automatisch. Eine Kündigung ist nicht nötig. Es muss auch kein Zahlungsmittel hinterlegt werden.