Schwache Erhöhung der Treibhausgasminderungsquote

Art der Meldung + Relevanz: Gesetzentwurf, Unsicherheit für Hersteller alternativer Kraftstoffe
  • Das BMU hat einen Referentenentwurf (PDF, 20 Seiten) für die Weiterentwicklung der Treibhausgasminderungsquote veröffentlicht
  • Sie schreibt vor, die CO2-Emissionen von Antriebsenergien durch den Einsatz alternativer Kraftstoffe einzusetzen
  • Laut Entwurf soll die Quote bis 2025 bei den bereits heute geltenden 6 % eingefroren werden und dann ab 2026 auf nur 7,25 % steigen
 
Relevanz und Bewertung: Die THG-Quote fördert alle alternativen Kraftstoffe und Antriebe. Dazu gehören z.B. Biodiesel, Bioethanol und Biomethan, sowie strombasierte Kraftstoffe wie Wasserstoff, Power-to-Gas und Power-to-Liquid. Für Hersteller alternativer Kraftstoffe würde eine nur geringe Steigerung der TGH-Quote Nachteile bedeuten. Eine höhere Quote würde hingegen […]
Um weiterzulesen und unsere Bewertung/Einordung zu lesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Kostenfrei starten

Jetzt registrieren und unseren PolitikfeldMonitor mit allen Funktionen 30 Tage testen. Ohne Risiko. Das kostenfreie Testabonnement endet automatisch. Eine Kündigung ist nicht nötig. Es muss auch kein Zahlungsmittel hinterlegt werden.