Servicestandard für die OZG-Umsetzung

Art der Meldung: Für die Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes wurde ein einheitlicher Servicestandard geschaffen. Dieser definiert Qualitätsprinzipien, die die an der OZG-Umsetzung Beteiligten beachten sollen, wenn sie digitale Angebote entwickeln bzw. bestehende optimieren. Der Servicestandard umfasst die Kategorien Nutzerzentrierung, Vorgehen, Zusammenarbeit, Offenheit, Betrieb und Wirkungscontrolling. Er geht auf einen Vorschlag des Nationalen Normenkontrollrats aus 2016 zurück. Hinsichtlich der Nutzerzentrierung hat das Kompetenzzentrum ÖFIT des Fraunhofer-Instituts FOKUS gemeinsam mit dem Public Service Lab bereits im Herbst 2019 den Leitfaden „Einfach.Agil.Mobil“ erstellt. Dieser legt u.a. den Fokus darauf, dass digitale Verwaltungsleistungen Menschen aller Bildungsschichten erreichen müssen. Dafür müssen diese äußerst nutzerfreundlich aufgebaut sein: Einfache, am […]
Um weiterzulesen und unsere Bewertung/Einordung zu lesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Kostenfrei starten

Jetzt registrieren und unseren PolitikfeldMonitor mit allen Funktionen 30 Tage testen. Ohne Risiko. Das kostenfreie Testabonnement endet automatisch. Eine Kündigung ist nicht nötig. Es muss auch kein Zahlungsmittel hinterlegt werden.