Sinkende Zahlungsmoral öffentlicher Bauherren

Art der Meldung: Verbandsmeldung In der Corona-Krise lässt die Zahlungsbereitschaft öffentlicher Stellen bei Bauprojekten nach. Diesen Vorwurf erheben der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB) und der Verband Beratender Ingenieure (VBI) gegenüber kommunalen Bauherren. In schriftlichen Begründungen der Kommunen würde etwa auf Verzögerungen durch Mitarbeiter im Homeoffice entschuldigt, aber auch auf laufende Anfragen für staatliche Unterstützungsprogramme als Rechtfertigung für ausbleibende Zahlungen verwiesen. In einer gemeinsamen Pressemitteilung verweisen der HDB und der VBI auf die Verantwortung der öffentlichen Auftraggeber und warnen davor, durch Zahlungsausfälle Baubetriebe in die Insolvenz zu treiben. Relevanz und Bewertung: Rechnungen sind zu begleichen. Das sollte in der jetzigen Krisensituation vielleicht noch selbstverständlicher sein als sonst. Öffentliche Bauherren sollten hier mit gutem Beispiel vorangehen und ihren Teil […]
Um weiterzulesen und unsere Bewertung/Einordung zu lesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Kostenfrei starten

Jetzt registrieren und unseren PolitikfeldMonitor mit allen Funktionen 30 Tage testen. Ohne Risiko. Das kostenfreie Testabonnement endet automatisch. Eine Kündigung ist nicht nötig. Es muss auch kein Zahlungsmittel hinterlegt werden.