Studie: Bedeutung der Bodenpolitik für die Stadtentwicklung

Art der Meldung + Relevanz: Studie + Immobilien-, Projektentwickler und Bauträger müssen neuer Kooperationsformen mit Kommunen finden
  • Neue Studie, die das Deutsche Institut für Urbanistik (Difu) in Kooperation mit 14 deutschen Städten durchführt hat
    • Berlin, Braunschweig, Dresden, Frankfurt, Hamm, Heidelberg, Karlsruhe, Leipzig, Mannheim, München, Nürnberg, Oldenburg, Potsdam und Stuttgart
  • Bedarf an Kitas, Schulen, Bildungseinrichtungen und vor allem soziale Wohnraumversorgung
  • Zentrale Schlussfolgerungen der Studie:
    • Ausverkauf des kommunalen Liegenschaftsvermögens vermeiden
    • „Bestgebotsprinzip“ statt Höchstgebot
    • Erbbaurecht stärker nutzen
    • Verstärkt auf Baulandmodelle setzen (Kommune finanziert zwischen)
    • Es gibt bereits viele Instrumente, die konsequenter genutzt werden müssen
    • Bund und Ländern müssen Kommunen noch stärker unterstützen: Das Baulandmobilisierungsgesetz vom Sommer 2020 war ein erster Anlauf
Um weiterzulesen und unsere Bewertung/Einordung zu lesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Kostenfrei starten

Jetzt registrieren und unseren PolitikfeldMonitor mit allen Funktionen 30 Tage testen. Ohne Risiko. Das kostenfreie Testabonnement endet automatisch. Eine Kündigung ist nicht nötig. Es muss auch kein Zahlungsmittel hinterlegt werden.