Studie befasst sich mit Beiträgen der PKV

Art der Meldung + Relevanz: Studie + Private Krankenversicherung erhöht die Beiträge und wird zur politischen Zielscheibe
  • Die DEBEKA Versicherungsgruppe und Bausparkasse, Marktführer in der privaten Krankenversicherung hat beim privatwirtschaftlichen Forschungsinstituts IGES eine Studie zum Thema „Beitragsentwicklung in der PKV“ durchführen lassen
  • Kernaussage: Beiträge in der Privaten Krankenversicherung (PKV) steigen langfristig nicht stärker als in der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV)
  • Die Studie betrachtet die langfristige Beitragsentwicklung von fast 800.000 bei der Debeka PKV-versicherten Mitgliedern (über 20 Jahre)
  • Vergleich mit GKV: Dort zahlen Versicherte häufig den Höchstbeitrag. Dieser liegt 2021 voraussichtlich bei 769 Euro
Relevanz und Bewertung: Mit der Studie will die DEBEKA der Diskussion entgegen wirken, dass private Krankenversicherungsanbieter (PKV) ständig ihre […]
Um weiterzulesen und unsere Bewertung/Einordung zu lesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Kostenfrei starten

Jetzt registrieren und unseren PolitikfeldMonitor mit allen Funktionen 30 Tage testen. Ohne Risiko. Das kostenfreie Testabonnement endet automatisch. Eine Kündigung ist nicht nötig. Es muss auch kein Zahlungsmittel hinterlegt werden.