Verbesserte Umweltbilanz für Batterien von E-Autos

Art der Meldung: Studie Eine von der schwedischen Energieagentur in Auftrag gegebene Studie des Umweltforschungsinstitutes IVL (PDF, 47 Seiten) untersucht die mit der Herstellung von Elektrobatterien verbundenen Klimaemissionen. Im Vergleich zum Jahr 2017 sind die Emissionen gesunken. Das liegt u.a. an der Vergrößerung von Batteriefabriken und die dadurch gesteigerte Produktionseffizienz. Ein Großteil der Emissionen wird durch den Stromverbrauch beim Herstellungsprozess erzeugt, der bislang kaum aus erneuerbaren Energien stammt. Neben den Emissionen behandelt die Studie auch weitere Themen, wie etwa die Versorgungsrisiken von für Lithium-Ionen-Batterien benötigte Metalle sowie das Recycling von Altbatterien. Das Recycling von Metallen aus gebrauchten Batterien ist wichtig, um den Bedarf an neuen Rohstoffen zu verringern. Dafür werden vor allem leistungsstärkere, großtechnische Metall-Recyclingstechnologien benötigt. […]
Um weiterzulesen und unsere Bewertung/Einordung zu lesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Kostenfrei starten

Jetzt registrieren und unseren PolitikfeldMonitor mit allen Funktionen 30 Tage testen. Ohne Risiko. Das kostenfreie Testabonnement endet automatisch. Eine Kündigung ist nicht nötig. Es muss auch kein Zahlungsmittel hinterlegt werden.