Verbleib der Kundendaten insolventer Cloud-Dienste unklar

Art der Meldung: Antwort der Bundesregierung Nach Ansicht der Bundesregierung handelt es sich bei Daten um ein vermögenwertes Gut. In dieser Einschätzung folgt sie einem Urteil des Oberlandesgerichts Düsseldorf, wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion hervorgeht. Allerdings führten technische Sachzwänge dazu, dass die Frage nach dem allgemeinen  Verbleib der Daten nicht beantwortet werden könne. Besonders die Massenzugehörigkeit und die Aussonderungsunfähigkeit der Daten erschweren es, feste Handlungsrichtlinien zu formulieren. Relevanz und Bewertung: Da konkrete Handlungsrichtlinien und ein legislativer Rahmen für die Insolvenz von Clouddienst-Anbietern fehlen, können Daten im Falle der Insolvenz verloren gehen. Nutzer dieser Dienste sollten sich dieses Risikos bewusst sein und es als Kriterium für die Auswahl des Dienstes heranziehen. Quelle: Antwort […]
Um weiterzulesen und unsere Bewertung/Einordung zu lesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Kostenfrei starten

Jetzt registrieren und unseren PolitikfeldMonitor mit allen Funktionen 30 Tage testen. Ohne Risiko. Das kostenfreie Testabonnement endet automatisch. Eine Kündigung ist nicht nötig. Es muss auch kein Zahlungsmittel hinterlegt werden.