Wie kann Digitalisierung den Neubau beschleunigen?

Art der Meldung: Antwort der Bundesregierung Der Wohnungsbau zieht 2019 langsam an. In den sieben größten deutschen Städten seien im Vergleich zum Vorjahr zehn Prozent mehr Wohnungen fertiggestellt worden. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion hervor. Ungeachtet dessen verbliebe ein großer Wohnungsüberhang von geplanten, aber noch nicht gebauten Wohnungen. Ende 2018 belief er sich auf rund 694.000 Einheiten. Es gilt also die Baubranche effizienter zu machen. Die Bundesregierung verweist darauf, dass neue Technologien und digitale Methoden hier helfen können. Gleichzeitig riefen diese aber neue städtebauliche Fragen hervor - beispielhaft dafür steht das Modellprojekt Smart Cities. Relevanz und Bewertung: Um den Wohnungsmangel wirksam zu bekämpfen, können nicht nur Vereinfachungen im Baurecht helfen, sondern auch […]
Um weiterzulesen und unsere Bewertung/Einordung zu lesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Kostenfrei starten

Jetzt registrieren und unseren PolitikfeldMonitor mit allen Funktionen 30 Tage testen. Ohne Risiko. Das kostenfreie Testabonnement endet automatisch. Eine Kündigung ist nicht nötig. Es muss auch kein Zahlungsmittel hinterlegt werden.