XRechnung: Behörden kämpfen mit digitalen Rechnungen

Art der Meldung: Behördenmeldung Seit Anfang April 2020 müssen nach dem Bund nun auch Landes- und Kommunalbehörden eRechnungen im Format XRechnung annehmen. Ab Mittwoch, den 1. Juli 2020, gilt der neue Standard 1.2.2. für eRechnungen im XRechnungs-Format. Der Standard wurde von der Koordinierungsstelle für IT-Standards, beauftragt durch den IT-Planungsrat, entwickelt und vorgelegt. Seit der Ausweitung des Geltungsbereiches auf Länder und Kommunen vor zwei Monaten haben sich an vielen Stellen Probleme bei der Umsetzung ergeben: Insbesondere für die Baubranche fehlen im bislang geltenden Standard der XRechnung (1.2.1.) wichtige Felder im XML-Standard, Rechnungstypen wie Abschlagsrechnungen können so nicht abgedeckt werden. Außerdem fehlt die Möglichkeit, Anhänge in CAD oder XML-Formaten anzuhängen. Probleme ergeben sich zusätzlich wegen des auf […]
Um weiterzulesen und unsere Bewertung/Einordung zu lesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Kostenfrei starten

Jetzt registrieren und unseren PolitikfeldMonitor mit allen Funktionen 30 Tage testen. Ohne Risiko. Das kostenfreie Testabonnement endet automatisch. Eine Kündigung ist nicht nötig. Es muss auch kein Zahlungsmittel hinterlegt werden.