ZETA fordert in den USA bis 2030 ausschließlich Elektrofahrzeuge

Art der Meldung + Relevanz: Wirtschaft reagiert auf Politik + Vorreiterolle und Beschleuniger für deutsche Mobilitätswende
  • Zero Emission Transportation Association (ZETA), eine neue Organisation in den USA, will die nationale Politik dazu bringen, bis 2030 ausschließlich Elektrofahrzeuge für alle Gewichtsklassen im Straßenverkehr zuzulassen
  • Erste Industrie-Allianz in dieser Richtung - weltweit
  • Transport-Branche in den USA zählt zu den größten CO2-Emittenten
  • ZETA sieht laufende Dekade als kritisches Zeitfenster, die zunehmenden Treibhausgasemissionen nachhaltig in den Griff zu bekommen
  • Ziele: 1. Kaufanreize für Verbraucher; 2. strenge Emissions-Standards; 3. umfassende Infrastrukturinvestitionen; 4. klarer Fokus auf US-Automarkt; 5. Kooperationen/Allianzen mit anderen, nationalen Organisationen
  • Gründungsmitglieder (28 aktuell insgesamt) u.a.: ABB, Siemens, Faraday Future, Tesla und Uber
Um weiterzulesen und unsere Bewertung/Einordung zu lesen, registrieren Sie sich für unseren PolitikfeldMonitor oder loggen Sie sich ein: Kostenfrei registrieren | Zum Login

Der PolitikfeldMonitor

Erhalten Sie die wichtigsten politischen Neuigkeiten aus den Themenfeldern ‘Digitalisierung, Gesundheit, Planen & Bauen, Energie & Klima, Verkehr & Mobilität und Finanzmärkte’.

  • Von uns für Sie in kurzen Meldungen zusammengefasst und ausgewertet.
  • Mit prägnanten Analysen und Empfehlungen für betroffene Unternehmen und Branchen.
  • Per E-Mail und in unserem Portal.

Kostenfrei starten

Jetzt registrieren und unseren PolitikfeldMonitor mit allen Funktionen 30 Tage testen. Ohne Risiko. Das kostenfreie Testabonnement endet automatisch. Eine Kündigung ist nicht nötig. Es muss auch kein Zahlungsmittel hinterlegt werden.